Die südkoreanische Regierung hat verkündet, dass das geplante Verbot von Kryptowährungen nun doch nicht in Kraft tritt. Außerdem plant sie die Einführung eines Systems, das die Echtheit von Namen verifiziert. Wie wir letzte Woche berichteten, wurde in Südkorea darüber diskutiert, Krypto-Börsen zu schließen. Zudem gab es Überlegungen, den Handel mit Kryptowährungen insgesamt zu verbieten. Wie…BTC-ECHO
Source: BTC Echo

Spread the love

Hinterlassen Sie einen Kommentar